Aufzucht

Die Aufzucht unserer Welpen liegt mir sehr am Herzen, unser oberstes Ziel ist es die Zwerge bestmöglich zu sozialisieren. Aus diesem Grund wachsen unsere Welpen direkt in unserem Wohnzimmer auf, so dass sie von der ersten Minute an die alltäglichen Geräusche des Haushaltes wie Staubsauger, Fernseher, Klingel, Telefon etc. gewöhnt sind.

Sofern es das Wetter zulässt dürfen unsere Welpen (ab der 4 Woche) den Garten entdecken. Hier stehen ihnen viele verschiedene Spielsachen / -Elemente (z. B. Bällebad, Tunnel, Wackelbrett etc.) sowie verschiedene Untergründe zur Verfügung. Ab der 6 Wochen unternehmen unsere Babys kleinere Touren mit dem Auto in Begleitung der Erwachsenen Hunde, um ihnen den Anfang des Autofahrens so angenehm wie möglich zu gestalten. Unsere kleinen Trips nutzen wir auch für kleinere Runden im Wald, um nicht nur den eigenen Garten kennenzulernen, sondern auch ein fremdes Gelände zu erkunden.

Unsere Welpen werden wie unsere großen Aussies gebarft. Wir verstehen natürlich auch das nicht jeder barfen möchte bzw. sich an das Thema ran traut, daher gewöhnen wir die Welpen auch an ein hochwertiges Trockenfutter.

Die Kleinen werden selbstverständlich mehrfach entwurmt, gechipt und geimpft mit frühestens 8 Wochen in ihre neuen Familien umziehen. Sie erhalten die ASCA-Registration Application, eine umfangreiche Welpenmappe, mit allen Untersuchungsergebnissen der Eltern, sowie ihr gewohntes Futter (für die ersten Wochen im neuen Zuhause) und eine CD mit allen Welpenbildern (vom ersten Tag bis zum Tag des Auszugs). Jeder nimmt seine gewohnte Kuscheldecke sowie sein Spielzeug mit ins neue Zuhause. Mit der Kuscheldecke habe ich immer sehr gute Erfahrungen gemacht, da diese nach Mama, Tante und Geschwistern riecht, so dass die Eingewöhnungsphase ins neue Zuhause nicht ganz so schwer fällt. Wer zieht nicht gerne mit ein bisschen Heimatgefühl aus :-)